5 Tipps für eine bärenstarke Suchmaschinenoptimierung (SEO) - Teil 2

#6 Auch Bilder benötigen Keywords

Keywords sind wichtig, das sollte mittlerweile zumindest allgemein bekannt sein. Doch die Platzierung der richtigen Schlagwörter ist nicht nur wichtig in Texten. Auch Bilder kann man SEO-technisch wunderbar mit Keywords pimpen.

Womit du direkt anfangen solltest ist der Dateiname. Benne den Dateinamen passend zu den Inhalten der Seite auf der du das Bild hochlädst. Hast du beispielsweise einen Blog zum Thema Reisen in Ostasien, nenne das Bild z.B. reisen-in-ostasien.jpg. Wichtig ist hier, dass du jedes Wort mit einem Bindestrich trennst.  Neben dem Dateinamen solltest du (v.a. bei WordPress) auch den Titel und die Beschreibung nutzen, um Keywords zu platzieren.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil im „Bilder-SEO“ ist das ALT-Attribut. Dieses wird von Google als Alternative zum Bild gesehen und wird z.B. angezeigt, wenn das Bild nicht lädt oder man mit der Maus übers Bild fährt. Ganz wichtig: benenne das Bild, indem du kurz beschreibst, was darauf zu sehen ist. Phrasen wie:“ Auf dem Bild ist zu sehen, dass…“ kannst du jedoch weglassen. Das weiß Google schon, keine Sorge.

#7 Schreib vorrangig für Menschen & dann erst für Suchmaschinen

Beherzige diesen Rat unbedingt! Nur für Suchmaschinen zu schreiben ist Old-school und du möchtest doch neue Wege gehen oder? Konzentrier dich lieber auf deine potenziellen Kunden. Die Leute, die bei dir online oder im Geschäft etwas kaufen. Richte dich mit deinen Texten an sie und biete ihnen einen echten & spürbaren Mehrwert.

Bei Google geht es heutzutage darum, dass du nützliche Inhalte verfasst. Vergiss also am besten erstmal, dass es Google überhaupt gibt und konzentrier dich viel mehr auf hochwertigen & relevanten Content für deine Zielgruppe.

#8 Nutze Web-Analytics Programme

Die Web-Analytics Programme bringen Licht ins Dunkel: Was passiert eigentlich online auf meiner Webseite? Wer besucht meine Website? Über welche Channels gelangen die Besucher auf meine Seite und welche Inhalte gefallen ihnen besonders gut? All diese Fragen & noch viel mehr beantwortet dir ein Analytics Programm, wie z.B. Google Analytics, comeScore oder Etracker.

Hier findest du einen guten Vergleich relevanter Analytics Programme.

#9 Bringe andere Seiten dazu, auf deine Seite zu verlinken

Es ist sehr wichtig gute Backlinks auf seiner Seite zu platzieren, um so möglichst relevanten & qualitativ hochwertigen Content zu bieten. Es ist jedoch noch viel wichtiger, dass auch andere (gute) Seiten auf dich bzw. auf deine Homepage verweisen.

Unser Tipp: Fang doch einfach Mal in deinem Umfeld an und frag Freunde, Bekannte & Kunden, ob sie nicht Lust haben eine Kooperation mit dir zu starten und sich gegenseitig zu verlinken. Jedoch aufgepasst: Lass nicht wahllos auf dich verlinken. Es sollte schon zum Thema passen und einen tieferen Sinn beinhalten.

#10 Verwende nur gut lesbare & aussagekräftige URL´s

Nicht nur die Texte auf deiner Homepage sollten aussagekräftig & gut lesbar sein. Auch deine URL sollte den Usern deiner Seite direkt zeigen, wo genau sie sich auf deiner Seite befinden und worum es geht. Deine URL´s sollten möglichst leicht zu verstehen sein, sowohl für Suchmaschinen, als auch für deine Nutzer. Darüber hinaus sollten sie weder Sonderzeichen noch Zahlen enthalten.  Versuch deine eigene URL-Struktur zu entwickeln, an die du dich auf deiner gesamten Homepage hältst. Diese könnte z.B. beinhalten, dass du nur maximal 3-4 Wörter in die URL packst und dass ein Fokus-Keyword enthalten sein muss.

Fazit:

In der zweiten Reihe der Artikel-Serie haben wir dir 5 weitere Tipps zum teilweise sehr komplexen Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) gegeben. Versuch am besten nicht alles auf einmal umzusetzen, sondern idealerweise nach und nach. Ganz wichtig ist, dass du dir Zeit für das Thema nimmst und dich richtig damit auseinandersetzt. Solltest du Rückfragen haben oder Hilfe benötigen, darfst du dich gerne jederzeit melden. Ansonsten kannst du dich schon auf Teil 3 unserer Reihe 5 Tipps für eine bärenstarke Suchmaschinenoptimierung freuen.

Contact Us

Du hast eine Frage? Dann schreib uns doch einfach eine kurze Nachricht mit deinem Anliegen & wir kümmern uns schnellstmöglich darum!

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt
5 Tipps für eine bärenstarke Suchmaschinenoptimierung (SEO) - Teil 2 - Digital Buddies - 27. Januar 2020 Bild Zeigt User die bewertungen abgeben während ein Programmierer im hintergrund die Seite bearbeitet